Schweißbarkeit

- Aug 03, 2017-

Das Schweißen ist ein Verfahren, das zum Schmelzen oder Verbinden von Materialien wie Metallen oder Thermoplasten zusammen verwendet wird, üblicherweise durch Schmelzen und Hinzufügen von sogenanntem Füllmaterial zu dem zu verschweißenden Bereich, um ein starkes Gelenk zu bilden oder zu schweißen, sobald das Material abkühlt. Die Schweißbarkeit oder die Gelenkfähigkeit eines Materials kann sich darauf beziehen, ob es ohne Risse zusammengeschweißt werden kann, und in diesem Fall ist ein schweißbares Material ein Material, das miteinander verschweißt werden kann, wodurch eine rissfreie Schweißung erzeugt wird. Schweißbarkeit kann sich auch auf qualitativere Merkmale beziehen, wie einfach oder schwierig es ist, eine funktionelle Schweißung zu erreichen. Diese Art der Schweißbarkeit wird nicht leicht quantifiziert und kann von einer Vielzahl von Faktoren abhängen, einschließlich der Schweißmethode, der physikalischen Besonderheiten des Gelenks und der sogenannten Schweißstruktur. Es gibt mehrere Schweißverfahren, und die Kenntnis der Schweißbarkeit eines Materials ist wichtig, um den richtigen Schweißprozess zu wählen.

Das Ziel des Schweißprozesses ist es, eine rissfreie Verbindung herzustellen, die funktional ist und dem Verschleiß standhalten kann, den sie ausgesetzt ist. Gemeinsame Schweißverfahren sind Lichtbogenschweißen, Löten und Oxy- acetylenschweißen . Welche Methode gewählt wird, hängt hauptsächlich davon ab, welches Material geschweißt wird. Kupfer ist ein schweißbares Material, das eine gute Schweißung erzeugt, wenn das Löten verwendet wird. Oxy-Acetylen-Schweißen ist vorzuziehen, wenn man mit Gusseisen arbeitet , und Lichtbogenschweißen funktioniert gut für Edelstahl.

Schweißbarkeitsprüfung ist die Untersuchung, wie Materialien durch unterschiedliche Schweißverfahren beeinflusst werden. Diese Prüfung muss viele Faktoren berücksichtigen, denn die Qualität einer Schweißnaht wird nicht nur durch die verwendeten Materialien und das verwendete Schweißverfahren beeinflusst, sondern auch durch andere Faktoren wie das Fasten des Materials nach dem Schweißen und die Geschwindigkeit des Schweißens Sich selbst verarbeiten Zum Beispiel ist Aluminium anfällig für Rissbildung aus der Schweißwärme und erzeugt eine bessere Schweißnaht mit einer kürzeren Schweißzeit und weniger Wärmeeintrag. Es stehen verschiedene Diagramme und Vergleiche zur Verfügung, die die Schweißbarkeit verschiedener Materialien bei der Verwendung verschiedener Schweißverfahren auflisten und bewerten.

Stahl wird häufig in verschiedenen industriellen Prozessen verschweißt, und für dieses Material können unterschiedliche Schweißverfahren verwendet werden. Die Schweißbarkeit von verschiedenen Stahlsorten variiert und hängt davon ab, welche Materialien wie Kohlenstoff, Nickel und Chrom verwendet wurden, um die spezielle Stahllegierung zu erzeugen. Häufige Probleme, die die Schweißbarkeitsbewertung von Stahl beeinflussen, sind Punktschweiß-Peeling, lamellares Reißen und Wasserstoff-induzierte Kaltrißbildung.


Ein paar:Was ist eine Schweißbrenner Der nächste streifen:Automatisches Schweißen